Schwimmverein Bayreuth: So ist der aktuelle Stand beim Hallenbad

BAYREUTH. Wie alle Vereine hat auch der Bayreuther Schwimmverein mit der Corona-Krise zu kämpfen. Immerhin konnten Trainingsgruppen teilweise in das eigene Hallenbad. Wie es aktuell allgemein um das SVB-Bad steht, erfahrt ihr hier.

Nachdem das Hallenbad am 14. März pandemiebedingt geschlossen wurde, mittlerweile unter bestimmten Auflagen Hallenbäder jedoch wieder öffnen dürfen und sich die Freibadsaison dem Ende zuneigt, gibt es hier ein Update über den neuesten Stand. Bereits am 5. März begannen im Hallenbad umfangreiche Sanierungarbeiten im Bereich der Umkleidekabinen. Ursprünglich war geplant, diese Sanierung in zwei Bauabschnitten durchzuführen, was dazu geführt hätte, dass sich die Bauarbeiten voraussichtlich mindestens bis März 2021 hingezogen hätten. Während der kompletten Bauzeit wären dann jeweils nur etwa die Hälfte der Umkleidekabinen zur Verfügung gestanden.

Anzeige
Breizmann Edelmetalle

Im Zuge der Hallenbad-Schließung entschied die Badeverwaltung jedoch, den zweiten Bauabschnitt nach vorne zu ziehen, um einige Monate früher als geplant fertig zu werden. Aus diesem Grund sind derzeit alle Umkleidekabinen (mit Ausnahme des Mutter-Kind-Bereichs und der Sauna-Umkleidekabine) baustellenbedingt nicht nutzbar. Vor diesem Hintergrund ist eine generelle Öffnung des Hallenbads, insbesondere unter Einhaltung von Hygienemaßnahmen wie zum Beispiel Mindestabständen, derzeit nicht möglich. Da die Elektro-Grundinstallation, der Sockelaufbau für die Umkleideschränke sowie die Lüftungskanäle bereits nahezu abgeschlossen sind und auch große Teile der Wand- und Bodenverfliesung geschafft sind, rechnet der Schwimmverein Bayreuth derzeit damit, das SVB-Hallenbad spätestens Ende Oktober wieder öffnen zu können.

Zwischenzeitlich werden natürlich alle Anfragen geprüft, um mit den vorhandenen Gegebenheiten ggf. Teilbereiche wieder öffnen zu können. Dies ist jedoch nur dort denkbar, wo die Umkleidekabinen nicht benötigt werden.

Interne Trainingsgruppen konnten trainieren

“Die reinen Trainingsgruppen unseres Vereins haben schon teilweise Zugang zum Bad, deswegen konnten wir das Bad in den letzten Wochen für unsere interne Gruppen wieder öffnen – natürlich ohne Umkleidekabinen”, sagt Vorstand Simon Pargent-Zettlmeißl. “Da viele auf die generelle Öffnung des Bades warten, haben wir nun mal ein aktuelles Update gegeben, nachdem ja bekanntlich das Kreuzsteinbad am Wochenende schließt und das Stadtband aktuell nicht öffnet.” Somit bleibt es erst einmal weiter dabei, dass die beiden Hallenbäder in Bayreuth nicht nutzbar sind.

ms