Schwerer Verkehrsunfall auf der Königsallee

BAYREUTH. Zu einem folgenschweren Zusammenstoß zwischen Motorrad und Pkw kam es am frühen Sonntagnachmittag in der Königsallee.

Kurz nach 13 Uhr befuhr eine 80-Jährige mit ihrem Pkw die Königsallee von Eremitenhof kommend in Richtung Rollwenzelei. Nach vorläufiger Auswertung der Unfallspuren kam sie aus bislang ungeklärter Ursache nach links in die Gegenspur, wo sie mit dem Motorrad eines entgegenkommenden 41-Jährigen kollidierte.

Durch die Wucht des Anpralles wurde der Kradfahrer in die Böschung geschleudert, wo der schwerstverletzt liegen blieb. Sein Kraftrad wurde in ein rechts angrenzendes Feld katapultiert. Während die Pkw-Fahrerin unverletzt blieb, erlitt der Kradfahrer schwere Bein- und innere Verletzungen. Er wurde durch den Rettungsdienst ins Klinikum Bayreuth verbracht.

Zur Klärung der endgültigen Ursache wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ein Gutachter hinzugezogen. Die Feuerwehr musste ausgelaufenes Öl abbinden.

An beiden Fahrzeugen, welche sichergestellt wurden, entstand Totalschaden in Höhe von insgesamt ca. 20000 Euro.

red