Bayreuth. Die SpVgg Bayreuth startete miserabel in die Saison, aber unter Timo Rost läuft es nun wesentlich besser. Der Coach hat der Mannschaft neues Leben eingehaucht und die Altstadt auf den elften Tabellenplatz geführt. Der Coach betont allerdings klipp und klar: “In dieser Saison kann es nur um den Klassenerhalt gehen.”

Der Vorsprung auf Platz 15 beträgt aktuell vier Punkte. Am Montag startet für die Bayreuther die Vorbereitung auf die Restsaison. “Wir werden die Vorbereitung nutzen, um noch gezielter an den Bausteinen zu arbeiten, die uns zuletzt stark gemacht haben. Wir haben ein sehr starkes Umschaltspiel, wir wollen schnell in die Tiefe und den Gegner hoch pressen, das müssen wir noch verfeinern”, berichtet Rost.

Mit Mit Christopher Kracun (Schweinfurt) und Sven Kopp (Jahn Regensburg) sind beim Trainingsstart zwei Neuzugänge mit an Bord. Ob sich in Sachen Personal noch mehr tun wird, ließ der Coach offen. “Wenn sich im Winter noch etwas ergibt, werden wir eventuell noch einmal zuschlagen. Aber ich setze eher auf Qualität statt Quantität”, betont Rost.

Das ausführliche Interview mit Bayreuths Trainer Timo Rost lesen Sie in unserer Ausgabe am Sonntag, den 20. Januar.

Interview: Mirko Strässer