Polizei Oberfranken: Pkw frontal gegen Linienbus

BAYREUTH. Ein Schwerverletzter, zwei Leichtverletzte sowie ein Sachschaden von mindestens 40.000 EUR ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls vom Montagnachmittag in Bayreuth.

Gegen 16.30 Uhr befuhr ein 56-Jähriger aus dem Landkreis Bayreuth mit seinem Mercedes die Universitätsstraße von der Uni kommend in Richtung Höhlmühle. Im Bereich der dortigen langgezogenen Rechtskurve, vor dem Kreisverkehr, kam der Mercedesfahrer aus bislang unbekannten Gründen nach links auf die Gegenfahrspur und kollidierte dort frontal mit einem entgegenkommenden Stadtbus. Durch den Aufprall wurde der 56-Jährige in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr geborgen werden. Der Rettungsdienst brachte den verunfallten mit schweren Verletzungen in ein Bayreuther Krankenhaus.

Anzeige

Im Linienbus befand sich zur Unfallzeit zum Glück nur ein Fahrgast. Dieser sowie die Busfahrerin erlitten leichte Verletzungen und begaben sich selbst zum Arzt.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bayreuth unterstützte ein Gutachter vor Ort die Polizei bei der Unfallaufnahme und der Klärung der Unfallursache. Die Unfallstelle musste bis zur Bergung des verunfallten Fahrzeugs bis zirka 20 Uhr weiträumig abgesperrt werden.

Am Mercedes des 56-Jährigen entstand ein Totalschaden in Höhe von 10.000 Euro. Der Sachschaden am Linienbus dürfte mind. 30.000 Euro betragen.

red