Polizei in Bayreuth: Unfall am Bahnübergang

BAYREUTH. Ein aufsehenerregender Verkehrsunfall ereignete sich Montagnachmittag in der Wunaustraße. Am dortigen Bahnübergang kollidierte ein Lieferwagen mit einem Zug. Eine Person wurde leicht verletzt; der Sachschaden beträgt ca. 75.000 Euro.

Ein 20-jähriger Paketausfahrer war kurz nach 16 Uhr mit seinem Transporter in der Wunaustraße Richtung Eremitenhof unterwegs. Am unbeschrankten Übergang der dort kreuzenden Bahnlinie übersah er offensichtlich einen aus Richtung Bayreuth herannahenden Agilis-Zug und prallte mit der Front seines Fahrzeuges gegen den Zug. Durch den heftigen Anstoß wurde die gesamte Fahrzeugfront des Transporters weggerissen. Glücklicherweise wurde der Fahrer dabei nur leicht am Knie verletzt. Er wurde durch den Rettungsdienst ins Bayreuther Klinikum gebracht. Sowohl der 47 Jahre alte Zugführer, als auch die Fahrgäste im Zug blieben unverletzt. Der total beschädigte Transporter musste abgeschleppt werden. Der Zug konnte nach einer Notreparatur vor Ort aus eigener Kraft in den Bahnhof Bayreuth zurückfahren.


Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr und diverser Verkehrsordnungswidrigkeiten wurden eingeleitet.

red