Polizei in Bayreuth: Streit um ein Mädchen eskaliert

BAYREUTH. Am Donnerstagnachmittag eskalierte offenbar der Streit um ein Mädchen. Hierbei zog einer der Kontrahenten ein Messer und stach in Richtung seines Gegenübers. Dieser blieb jedoch unverletzt.

Kurz vor 17 Uhr trafen sich ein 14-Jähriger und ein 20-Jähriger im Bereich der Carl-Burger-Straße, nachdem sie sich dorthin verabredet hatten, um eine Streitsache wegen einer gemeinsamen Bekannten zu klären. Im Verlauf der Streitigkeit zog der Jüngere plötzlich ein Messer und stach damit in Richtung des Älteren. Dieser konnte den Stich aber mit einer Abwehrbewegung ablenken und wurde glücklicherweise nicht verletzt.

Anzeige

Bis zum Eintreffen der alarmierten Polizeistreifen konnte der Angreifer festgehalten werden. Das bei ihm aufgefundene Messer wurde sichergestellt. Ermittlungen wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung wurden eingeleitet.

Der Junge wurde in Gewahrsam genommen und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen seiner Mutter übergeben.

red