Polizei in Bayreuth: Couragierte Passanten stellen Räuber

BAYREUTH. Wegen versuchten Raubes ermittelt die Kriminalpolizei Bayreuth gegen einen 25 Jahre alten Mann, der am Sonntagmorgen, kurz nach Mitternacht, einer Radfahrerin den Rucksack entreißen wollte. Couragierte Zeugen gingen dazwischen und hielten den gescheiterten Räuber bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Gegen 0.15 Uhr war die 19-Jährige mit ihrem Fahrrad im Bayreuther Hofgarten unterwegs. Als sie an dem 25-jährigen Mann vorbeifuhr, versuchte dieser unvermittelt der jungen Frau ihren Rucksack vom Rücken zu reißen. Sein Vorhaben scheiterte allerdings aufgrund der heftigen Gegenwehr der Radlerin. Gleichzeitig wurden Passanten in der Nähe auf den Überfall aufmerksam und kamen der 19-Jährigen zu Hilfe. Durch ihr beherztes Eingreifen gelang es ihnen gemeinsam den Räuber festzuhalten und ihn an die wenig später eingetroffene Polizeistreife zu übergeben. Die Beamten der Bayreuther Stadtinspektion nahmen den 25-Jährigen vorläufig fest. Sein Opfer kam mit dem Schrecken davon.


Kriminalbeamte übernahmen die Ermittlungen. Nachdem der Mann aus Guinea offensichtlich unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln stand und sich psychisch auffällig verhielt, wiesen ihn die Polizisten anschließend in ein entsprechendes Krankenhaus ein.

red