menu
Nach Bombendrohungen an Schulen in Bayreuth und Hollfeld: Polizei gibt Entwarnung und nennt Details zum Einsatz | inbayreuth.de
menu
Veröffentlicht am 24.10.2023 13:12
Veröffentlicht am 24.10.2023 13:12

Nach Bombendrohungen an Schulen in Bayreuth und Hollfeld: Polizei gibt Entwarnung und nennt Details zum Einsatz

Einsatzkräfte auf dem Parkplatz an der Bürgerreuth neben der Realschule I. (Foto: Lenkeit)
Einsatzkräfte auf dem Parkplatz an der Bürgerreuth neben der Realschule I. (Foto: Lenkeit)
Einsatzkräfte auf dem Parkplatz an der Bürgerreuth neben der Realschule I. (Foto: Lenkeit)
Einsatzkräfte auf dem Parkplatz an der Bürgerreuth neben der Realschule I. (Foto: Lenkeit)
Einsatzkräfte auf dem Parkplatz an der Bürgerreuth neben der Realschule I. (Foto: Lenkeit)

BAYREUTH/HOLLFELD. Entwarnung an der Alexander-von-Humboldt-Realschule in Bayreuth sowie an der Gesamtschule Hollfeld: nach Bombendrohungen in der Nacht wurden keine Sprengsätze gefunden. Die Polizeieinsätze sind beendet.

Das berichtet das Polizeipräsidium am Dienstagmittag (24. Oktober 2023). An beiden Schulen gingen in der Nacht entsprechende Drohungen ein. An der Gesamtschule Hollfeld wurde bereits am Freitag gedroht.

Keine Bomben an Schulen in Bayreuth und Hollfeld gefunden

Wieder per E-Mail und wieder in der Nacht waren Bombendrohungen an der Alexander-von-Humboldt-Schule in Bayreuth und an der Gesamtschule in Hollfeld eingegangen. Bereits am Freitag war es in Hollfeld aus dem gleichen Anlass zu einem Polizeieinsatz gekommen.

https://www.youtube.com/watch?v=zZcUb1wNFfM

Auch am heutigen Dienstag veranlasste die Polizei Absuchen aller Gebäudeteile und der Außenanlagen. In Absprache mit den Schulleitungen fiel der Unterricht für den Rest des Tages aus. In beiden Schulen fanden die Einsatzkräfte weder eine Bombe, noch andere verdächtige Gegenstände und gaben um kurz nach elf Uhr Entwarnung.

Bombendrohungen in Bayreuth und Hollfeld keine Einzelfälle

Inhaltlich versuchte der Verfasser erneut Bezug zur „Hamas“ herzustellen. Die Absicht, eine unbeteiligte Person als vermeintlichen Absender zu diskreditieren, war in beiden Fällen nicht erkennbar. Die Kriminalpolizei Bayreuth hat die Ermittlungen in alle Richtungen aufgenommen.

Im Laufe des Vormittags war es laut Polizei im Bundesgebiet zu zahlreichen Bombendrohungen an Schulen nach vergleichbarem Muster gekommen. Nach aktuellem Kenntnisstand hat es sich bisher in keinem Fall um eine ernste Drohung gehandelt.


Von Jürgen Lenkeit
north