Veröffentlicht am 07.06.2023 22:31
Veröffentlicht am 07.06.2023 22:31

medi bayreuth zieht den ersten Neuzugang an Land: Das ist der Neue

Oberfrankenhalle: neue sportliche Heimat von Moritz Plescher. (Foto: Thorsten Ochs)
Oberfrankenhalle: neue sportliche Heimat von Moritz Plescher. (Foto: Thorsten Ochs)
Oberfrankenhalle: neue sportliche Heimat von Moritz Plescher. (Foto: Thorsten Ochs)
Oberfrankenhalle: neue sportliche Heimat von Moritz Plescher. (Foto: Thorsten Ochs)
Oberfrankenhalle: neue sportliche Heimat von Moritz Plescher. (Foto: Thorsten Ochs)

BAYREUTH. Moritz Plescher verstärkt medi bayreuth zur kommenden Basketballsaison in der ProA. Das hat medi am Mittwoch (7. Juni 2023) mitgeteilt.

Plescher kommt vom kommenden Ligakonkurrenten Medipolis SC Jena nach Bayreuth. Der 1,95 große Guard hat bei medi einen Zwei-Jahres-Vertrag unterzeichnet.

medi bayreuth: Moritz Plescher Neuzugang aus Jena

Plescher ist somit der erste Neuzugang, den medi bayreuth für die kommende Saison präsentiert. Der 22-Jährige stand in der vergangenen Spielzeit in 28 Partien durchschnittlich knapp 17 Minuten für Jena auf dem Parkett. Dabei erzielte er im Schnitt 4,0 Punkte bei 2,2 Rebounds und einer Effektivität von 4,6. Bis zum Jahreswechsel standen dabei noch durchschnittlich über 20 Minuten auf dem Spielbogen, wobei Moritz beim Spiel gegen die Artland Dragons mit 16 Punkten seinen Scoringbestwert erreichte. Ende Mai gab medi die Verlängerung des Vertrags von Head Coach Mladen Drijencic bekannt.

https://www.youtube.com/watch?v=mmu25lhxOfk&t=12s

Nun folgt also der erste Spieler. Pleschers künftiger Coach Drijencic freut sich, dass sich der Guard für Bayreuth entschiede hat. „Moritz ist ein sehr athletischer und großer Guard, der zudem über viele Skills verfügt. Er passt sehr gut in unser Konzept für die neue Saison in der 2. Basketball Bundesliga. Außerdem bringt Moritz die passende Einstellung mit - er ist hungrig und lernwillig und möchte den nächsten Schritt in seiner Entwicklung nun in Bayreuth gehen”, wird er in der Vereinsmitteilung zitiert. Lies auch: Mit dem Abstieg von medi bayreuth hatte kein Spieler mehr einen gültigen Vertrag beim Absteiger.

Plescher neu in Bayreuth: gute Gespräche mit Head Coach Drijencic

Für Plescher waren die Gespräche mit Drijencic ausschlaggebend. „Die kommenden zwei Jahre sind für mich und meine sportliche Entwicklung absolut wichtig, daher musste ich mir bei meiner Entscheidung sicher sein. Die Gespräche mit dem Headcoach verliefen sehr positiv”, sagt er. Das Gesamtpaket aus sportlichen Möglichkeiten in Bayreuth sowie den Dingen, die Bayreuth jenseits des Courts zu bieten habe, haben die Entscheidung pro medi bayreuth maßgeblich mit beeinflusst.

Lies auch: Die BBC Bayreuth Spielbetrieb-GmbH hatte sich unlängst mit 18 Gesellschaftern strategisch neu aufgestellt.


Von Jürgen Lenkeit
Bereitgestellt mit myContent.online CMS und PORTAL.
north