Mit viel Charme und einer Spur Selbstironie

BAYREUTH. Der Solothurner Alain Frei gilt als junge Stimme der Schweizer Comedy-Szene. Nach zahlreichen Auftritten mit der hochgelobten Stand-up-Gruppe „Rebell Comedy“ füllt er inzwischen auch mit seinen Soloprogrammen die Häuser. Mit seinem neuen Programm „Grenzenlos“ ist er am 5. März live im Bayreuther ZENTRUM zu erleben.

Humor mag nicht das erste Attribut sein, dass einem bei der Schweiz in den Sinn kommt. Doch dass die Eidgenossen zum Lachen nicht unbedingt in den Keller gehen, beweisen derzeit mit großem Erfolg junge Comedy-Stars wie Hazel Brugger oder Alain Frei. Der gelernte Schauspieler Frei, der bereits 2004 nach Deutschland kam, startete seine Karriere 2010 bei einem Auftritt im Quatsch Comedy Club und erobert seitdem die Stand-up-Bühnen der Republik. 2011 schloss er sich der „Rebell Comedy“-Gruppe an, die verschiedene Künstler mit Migrationshintergrund umfasst und seit 2014 auch auf eine eigene Fernsehshow verweisen kann.
Inzwischen tourt er erfolgreich mit seinen Soloprogrammen durch die Lande. Mit seinem vierten Programm begibt sich Alain Frei auf die Mission alle Grenzen hinter sich zu lassen. Befreien wir uns von den Grenzen, die wir in unseren Köpfen aufgebaut haben, hinterfragen wir all die Grenzen in unserer eigenen Welt und lachen wir über die Absurditäten, die das Leben schreibt. 

Mit viel Charme und immer einer Spur Selbstironie ist Alain Frei ganz nah am Zeitgeschehen und am Publikum dran. Die Welt ist sein Zuhause. Sie mit Humor und Ironie zu beschreiben hat er sich zur Aufgabe gemacht.

Anzeige


Der Einlass ist ab 19 Uhr möglich. Tickets gibt es unter www.motion-ticket.de und an allen bekannten VVK-Stellen.

red