medi beschließt das Jahr mit dem Heimspiel gegen Gießen

BAYREUTH. Nach drei Niederlagen in Folge in der Liga wollen die Bayreuther am Sonntag im letzten Spiel des Jahres den Bock wieder umzustoßen. Nur drei Tage nach der enttäuschenden Niederlage gegen Göttingen gastiert am Sonntag (15 Uhr) Gießen in der Oberfrankenhalle.

Die 46ers haben im bisherigen Saisonverlauf, genauso wie medi, vier Siege einfahren können. Da sie aber eine Partie weniger absolviert haben, belegen die Hessen derzeit den elften Tabellenplatz (medi 14.). Ein Sieg vor heimischer Kulisse wäre immens wichtig, um die Play-off-Ränge nicht weiter aus den Augen zu verlieren.

“Wir haben gegen Göttingen ab dem Stand von 65:59 bei über sieben Minuten noch zu spielen keinen einzigen Stop mehr zustande gebracht. Dazu sind wir in den letzten zwei Minuten auch noch komplett auseinander gebrochen.  So etwas in Zukunft zu vermeiden ist zunächst einmal noch wichtiger als der nächste Gegner. Wenn wir aber über Giessen konkret sprechen, dann natürlich über John Bryant, ihr hohes Spieltempo und die Tatsache, dass wir uns selbst in eine Situation gebracht haben, wo wir unbedingt einen Sieg brauchen“, macht Headcoach Raoul Korner klar.

ms