medi bayreuth: Wenzl verlässt den Verein

BAYREUTH. Am Mittwoch gab medi bayreuth bekannt, dass Youngster Nico Wenzl den Verein verlassen wird. Der 20-jährige Point Guard will mehr Spielzeit sammeln. Für Coach Raoul Korner eine nachvollziehbare Entscheidung.

In der vergangenen Saison kam Nico Wenzl in insgesamt elf Spielen für die Bayreuther in der BBL zum Einsatz. Summiert stand er in allen Partien etwas mehr als 44 Minuten auf dem Feld. Eine besondere Begegnung erlebte der Youngster Mitte Februar, als er bei der Niederlage in Berlin fast 17 Minuten spielen durfte und seine ersten BBL-Punkte machte. Am Ende waren es deren fünf.

Anzeige

Nach vier Jahren in Oberfranken hat sich Wenzl nun dazu entschieden, etwas Neues zu machen. Er will richtig angreifen und sich einem Verein anschließen, bei dem er mehr Spielzeit bekommt. “medi bayreuth sagt auf Wiedersehen und wünscht Nico für seine Zukunft sportlich wie auch privat alles Gute”, ließ der Verein verlauten.

Für Coach Raoul Korner ist die Entscheidung Wenzls nachvollziehbar: “Durch die Tatsache, dass unser Farmteam nicht in die Regionalliga aufsteigen konnte, ist Nicos Abschied leider die logische Konsequenz. Er braucht Spielzeit auf höherem Niveau als Regio2, braucht dabei aber unbedingt einen Zwischenschritt zur BBL. So gerne ich Nico auch weiterhin in Bayreuth gesehen hätte, so unausweichlich ist es für seinen nächsten Entwicklungsschritt, in einer Führungsrolle Spielzeit zu bekommen. Wir werden Nicos weitere Entwicklung natürlich genau beobachten und würden ihn gerne wieder in Bayreuth sehen.”