medi bayreuth: Niederlage gegen Topteam Oldenburg

BAYREUTH. medi bayreuth hat die dritte Niederlage in Folge einstecken müssen. Gegen das Spitzenteam aus Oldenburg hielt die Mannschaft von Headcoach Raoul Korner einmal mehr gut mit, für einen Sieg reichte es am Ende allerdings nicht (82:91).

Weiterhin mussten die Bayreuther ohne Kapitän Bastian Doreth auskommen, der immer noch verletzt fehlte. Das brachte Nico Wenzl zu weiteren Minuten in der BBL. Am Ende waren es 7:30 Minuten für den Youngster, der dieses Mal allerdings auf keine Punkte oder Assists kam wie beim Spiel in Berlin.

Anzeige

Gegen Oldenburg hielt medi wieder gut mit. Die Oberfranken haben in dieser Saison schon des Öfteren gezeigt, dass sie gegen Spitzenteams phasenweise auf Augenhöhe agieren können. In einer umkämpften Partie führten die Gäste nach zehn Minuten mit 20:16. Doch dann legte Bayreuth einen 11:0-Lauf aufs Parkett und ging plötzlich mit 27:20 in Front. Aber Oldenburg hatte die Antwort, kam wieder ran, sodass es zur Halbzeit 42:42 stand.

Oldenburg spielt es clever runter

Nach der Pause hatten die Oldenburger leichte Vorteile und holten sich nach dem dritten Viertel durch einen Dreier von Braydon Hobbs eine 68:61-Führung. Im letzten Viertel wurde die Führung der EWE Baskets dann erstmals zweistellig, der Favorit kontrollierte die Begegnung. Bayreuth steckte zwar zu keiner Zeit auf, musste sich aber dennoch mit 82:91 geschlagen geben.

“Da kann man am Ende nur den Hut ziehen”

“Mit taktischer Disziplin haben wir die Partie lange offen halten können. Letztendlich aber sieht man, dass ein Spieler wie Keith Hornsby oder auch Rickey Paulding das Heft dann eben in die Hand nehmen, wenn es notwendig ist. Das zeugt von großer Qualität und da kann man am Ende nur den Hut davor ziehen. Jetzt ist es erst einmal wichtig, dass alle wieder richtig gesund werden, vor allem natürlich Basti. Man hat heute wieder gesehen, wie sehr er uns fehlt”, sagte Korner.

Nun steht erst einmal die Länderspielpause auf dem Programm, in der BBL geht es am 27. Februar mit dem Auswärtsspiel in Giessen weiter.

Punkte Bayreuth: Olisevicius (22), Pardon (20), Seiferth (10), Tiby (10), Jones (9), Walker (6), Bartley (5), Wenzl (0), Jalalpoor (0).

ms