medi bayreuth: Korner hängt noch eine Saison dran

BAYREUTH. Gute Nachrichten für medi bayreuth und seine Fans: Head Coach Raoul Korner hängt noch eine weitere Saison in Oberfranken dran. Der Standort hat es dem Österreicher einfach angetan, weswegen er seinen Vertrag gerne verlängert hat.

“Wenn man gemeinsam durch dick und dünn geht, dann schweißt das zusammen. Die vergangene Saison war von den Vorzeichen her eine unglaublich herausfordernde, die wir aber letztendlich alle gemeinsam sehr gut gemeistert haben, dabei aber deutlich spürbar an unsere Grenzen gehen mussten. Gerade in schwierigen Situationen zeigt sich jedoch der wahre Charakter von Menschen und Organisationen. Ohne den bedingungslosen Zusammenhalt aller Beteiligten, sei es innerhalb des Teams, der Organisation, oder der Sponsoren- und Fangemeinde hätten wir das nicht geschafft”, so Korner.

Anzeige

Seit 2016 ist der Österreicher Trainer von medi bayreuth, er wird also im kommenden Jahr in seine sechste Spielzeit mit den Oberfranken gehen. Erfolg hat er bereits reichlich gefeiert, führte das Team zum Beispiel zweimal in die Playoffs oder ins Final Foul des Europe Cups, das dann leider nicht gespielt werden konnte. In der vergangenen, sehr komplizierten Saison liefen Bastian Doreth & Co. auf dem zehnten Tabellenplatz ein.

Geschichte ist noch nicht auserzählt

Für den Coach ist die Geschichte in der Wagnerstadt aber noch nicht auserzählt. “In den letzten Wochen wuchs ein ‘Das-kann-es-doch-noch-nicht-gewesen-sein’-Gedanke in mir, denn was den Standort Bayreuth letztendlich von anderen abhebt, ist die Identifikation der Fans mit dem Team. Die Aussicht darauf, noch eine Saison in einer vollen Oberfrankenhölle zu coachen und mitzuhelfen, wieder ein Team auf die Beine zu stellen, das es schafft, die alte Begeisterung wieder zu erwecken, hat es mir relativ einfach gemacht, meinen Vertrag hier zu verlängern”, sagte Korner.

“Raoul hat sich als echte Identifikationsfigur etabliert”

Dass der gebürtige Wiener, der sich in Bayreuth über große Beliebtheit freut, bleibt, ist natürlich für Verein uns Fans eine tolle Nachricht. “Raoul hat in den vergangenen fünf Jahren eine hervorragende Arbeit hier am Standort geleistet und hat sich als eine echte Identifikationsfigur für den Bayreuther Basketball etabliert. Vor allem mit dem sportlichen Ergebnis in der jetzt abgelaufenen Saison können wir sehr zufrieden sein, gerade unter Berücksichtigung der außergewöhnlichen Umstände. Wir haben in den letzten Wochen intensive Gespräche geführt und waren uns sehr schnell einig, dass wir gemeinsam hier am Standort noch einiges bewegen wollen. Daher freue ich mich umso mehr, dass es uns gelungen ist, den Vertrag mit Raoul für die kommende Saison zu verlängern”, freut sich auch Geschäftsführer Johannes Feuerpfeil.

Korner bereits Rekordtrainer

Mit aktuell 155 gecoachten Erstligaspielen liegt Raoul Korner auf Platz eins aller Trainer in der 45-jährigen Bayreuther Basketball Historie, vor Tom Schneeman (109), Lester Habegger (101) und Calvin Oldham (98). Insgesamt stand der österreichische Cheftrainer bereits in 219 Spielen von medi bayreuth in Bundesliga, BBL-Playoffs, BBL-Pokal, Basketball Champions League sowie im FIBA Europe Cup an der Seitenlinie.

ms