Lokalnachrichten in Bayreuth: Themenworkshop „Digitale Inklusion“

BAYREUTH. Der Stadtrat Bayreuth hat im vergangenen Jahr die Erarbeitung eines seniorenpolitischen Gesamtkonzeptes für Bayreuth beschlossen. Das Konzept entsteht im Dialog mit allen Beteiligten. Am Donnerstag, 29. Juli, von 13.30 bis 16.30 Uhr, findet hierzu ein weiterer Workshop statt, der sich dem Thema „Digitale Inklusion“ widmet. Die Veranstaltung findet aufgrund der aktuellen Corona-Situation online statt. Interessierte können sich bis Mittwoch, 28. Juli, unter  seniorenamt@stadt.bayreuth.de anmelden.

Beim Workshop wird es unter anderem ein Referat von Andreas Zippel, 2. Bürgermeister der Stadt Bayreuth, zum Thema „Handy in der Hand, Sensor an der Wand – Wie Digitalisierung im Alter helfen kann“ geben. Im Anschluss arbeiten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Kleingruppen an den Problemstellungen „Medienkompetenz“, „Digitalisierung von Pflegeheimen“ und „Informationsmöglichkeiten zu entsprechenden Angeboten“.


Wer digital teilnehmen möchte und dabei Unterstützung benötigt, erhält praktische Unterstützung vor Ort bei der städtischen Bürgerbegegnungsstätte, im Hammerstätter Hof, im Mehrgenerationenhaus und im Café der Stadtmission. Um Anmeldung wird gebeten. Ansprechpartnerin für die Erstellung des seniorenpolitischen Gesamtkonzeptes ist die Seniorenbeauftragte der Stadt Bayreuth, Brigitte Nürnberger, Telefon 0921 25-1604.

red