Lokalnachrichten in Bayreuth: Tanzen ohne Sprachbarrieren

BAYREUTH. Iris Koch kümmerte sich von Anfang an um in Bayreuth gestrandete ukrainische Flüchtlinge und hat auch selbst eine Mutter mit ihrer Tochter bei sich aufgenommen. Aufgrund von Sprachproblemen ist die Kontaktaufnahme zu Deutschen schwierig. Der gemeinnützige Verein der Sonntagszeitung „Wir helfen in Bayreuth e.V.“ setzt sich für Integration, insbesondere von Kindern, ein. So entstand die Idee eines gemeinsamen Tanzprojektes, dazu braucht es nicht viele Worte.

Jürgen Völkel, Vorsitzender der Faschingsgesellschaft Bayreuther Mohrenwäscher e.V. griff die Idee auf und öffnete die Trainingsstunden der Mohrenkrümmel und -splitter für ukrainische Kinder. „Wir helfen in Bayreuth e.V.“ unterstützt das Projekt. Auf dem Bürgerfest am Samstag, 02. Juli, erfolgt auf der Bühne am Stadtparkett ein erster gemeinsamer Auftritt.

Anzeige

gmu