Lokalnachrichten in Bayreuth: Stadtbad droht möglicherweise die Schließung

BAYREUTH. Zu der möglichen Schließung des Bayreuther Stadtbades in der Kolpingstraße erklärt die Bayreuther Bundestagsabgeordnete und CSU-Kreisvorsitzende Dr. Silke Launert:

„Das Stadtbad ist besonders. Die Lage ist sehr gut, es ist ein Bad zum Schwimmen(lernen) und das mit wahrhaft historischem Charme! Deshalb war ich zunächst sprachlos, als ich hörte, dass es möglicherweise weichen soll! Gerade nach der Pandemie sind viele Kinder mit dem Schwimmenlernen im Rückstand. Insbesondere auch aus diesem Grund brauchen wir das Stadtbad.

Anzeige
Gebelein Immobilien

Andererseits höre ich davon, dass andernfalls kaum die Möglichkeit besteht, dass auch nur annähernd unsere Klimaziele erreicht werden können. Das Grundstück sei alternativlos und zudem sei ein besserer Ausbau der Fernwärme (mit erneuerbaren Energien) für viele Gebäude erforderlich.

Ich will mich hier nicht voreilig, ohne Erhalt von weiteren Informationen, festlegen. Mein erster Impuls war, dass unsere Kinder das Stadtbad brauchen und das historische Bad ein echtes „Stück“ Bayreuths ist. Deshalb stellen sich mir folgende Fragen:
1) Gibt es wirklich kein alternatives Grundstück beziehungsweise die Möglichkeit einer besseren Fernwärme für Bayreuth?
2) Wie hoch genau sind die Einsparungen von CO2 und Finanzen?
3) Wie sähe eine Lösung für die Kinder aus?

Ich bin gespannt, was wir noch für Informationen erhalten. Die Diskussion hat gerade erst begonnen!“

red