Lokalnachrichten in Bayreuth: Stadt hat einen Weingarten

BAYREUTH. Als Zeichen freundschaftlicher Verbundenheit hat das österreichische Burgenland, mit dem seit 1990 eine Kulturpartnerschaft besteht, die Stadt Bayreuth mit einem Weingarten beschenkt. Insgesamt 200 Weinstöcke dieser vier pilzresistenten Rebsorten hat das Burgenland zur Verfügung gestellt: Blaufränkisch, Zweigelt, Gelber Muskateller und Sauvignon Blanc.

Diese Weinstöcke wurden in den vergangenen Tagen von der auf Wein und Weinanbau spezialisierten Firma Scheiblhofer gemeinsam mit Mitarbeitern des Stadtgartenamtes gegenüber dem Eselgehege am Röhrensee gepflanzt. In vermutlich fünf bis sechs Jahren wird man die ersten Trauben ernten können.

Anzeige

Der Standort für den Weingarten ist bewusst gewählt – schließlich stammen die Weißen Esel ebenfalls aus dem Burgenland und wurden der Stadt anlässlich der Landesgartenschau 2016 geschenkt.

red