Lokalnachrichten in Bayreuth: 40 Jahre Klangzauber aus Bayern

BAYREUTH. Am Dienstag, 2. August, ist die bayerische Kultband Haindling auf der Seebühne Bayreuth zu Gast und wird das Seebühnenfestival somit eröffnen. Die Band um Multiinstumentalist Hans-Jürgen Buchner, die in diesem Jahr ihr 40-jähriges Bühnenjubiläum feiert, lädt ab 20 Uhr auf eine musikalische Reise durch ihre Bandgeschichte ein. Mit ihrem unverwechselbaren Klang sind Haindling wohl das außergewöhnlichste Musikereignis, das Bayern zu bieten hat. Seit vielen Jahren kultiviert Hans-Jürgen Buchner als Kopf der Band seinen Musikstil, der geprägt ist von einer wilden Mixtur aus exotischen Klängen und unterschiedlichsten Einflüssen. Mit Songs wie „Lang scho nimmer g‘sehn“ oder „Paula“ gelangen den Niederbayern echte Hits. Hans-Jürgen Buchner ist wie seine Haindling-Kollegen Michael Braun, Peter Enderlein, Reinhold Hoffmann, Michael Ruff und Wolfgang Gleixner ein Multiinstrumentalist. Die instrumentale Vielfalt spielt im weitläufigen Klanguniversum von Haindling auch eine tragende Rolle. Einen hervorragenden Namen hat sich Buchner auch durch seine filmmusikalischen Beiträge zu TV-Erfolgen wie „Irgendwie und Sowieso“, „Die Rosenheim-Cops“, „Jennerwein“ oder vielen anderen Serien- und Spielfilmproduktionen gemacht, in denen er manchmal sogar selbst mitspielt. 2014 erschien der Dokumentarfilm „Haindling – und überhaupt’s…“ der Buchners gesamtes Leben, hauptsächlich jedoch seine Arbeit mit Haindling beleuchtet. Sitzplatz-Tickets gibt es ab sofort in verschiedenen Kategorien zu kaufen. Einlass ist bereits um 18.30 Uhr.

red

Anzeige