Lokalnachrichten in Bayreuth: 33.336 Euro für Sprach-Kitas

BAYREUTH. Im Rahmen des Aktionsprogramms „Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“ werden bundesweit 1.000 weitere zusätzliche Fachkräfte für Sprach-Kitas gefördert. Damit noch mehr Kinder von der alltagsintegrierten sprachlichen Bildungsarbeit in den Sprach-Kitas profitieren und die Folgen der Pandemie rasch überwunden werden können, stellt das BMFSFJ in den Jahren 2021 und 2022 weitere 100 Millionen Euro zur Verfügung. Auch der evangelische Kindergarten und Hort in Birken profitiert nun davon und bekommt Fördermittel aus dem Bundesprogramm.

Wie die Parlamentarische Staatssekretärin Anette Kramme aus dem Bundesfamilienministerium erfuhr, ist die Einrichtung für eine Förderung in Höhe von 33.336 Euro im Zeitraum 01. September 2021 bis 31. Dezember 2022 vorgesehen.

Anzeige

„Das Programm richtet sich vorrangig an Einrichtungen, die von einem überdurchschnittlich hohen Anteil von Kindern mit besonderem sprachlichem Förderbedarf besucht werden. Die geförderten Einrichtungen werden durch zusätzliche Fachkräfte mit entsprechender Qualifikation im Bereich sprachliche Bildung verstärkt, die direkt in den Kitas tätig sind“, erklärt die Bayreuther Bundestagsabgeordnete und Staatssekretärin Anette Kramme.

Zusätzlich finanziert das Programm eine Fachberatung, die kontinuierlich und prozessbegleitend die Qualitätssicherung in den Sprach-Kitas unterstützt.

red