Lokalnachrichten in Bayreuth: 10 Jahre Welterbe – Markgräfliches Opernhaus

BAYREUTH.  Vor zehn Jahren, am 6. Juli 2012, wurde das Markgräfliche Opernhaus offiziell Weltkulturerbe der UNESCO. Die Bayerische Schlösserverwaltung lädt herzlich zum Besuch am Jubiläumstag, Mittwoch, 6. Juli 2022 ein. Besucherinnen und Besucher können an diesem besonderen Tag das Markgräfliche Opernhaus kostenlos besichtigen und erhalten bei abwechslungsreichen Sonderführungen Einblick in zahlreiche Besonderheiten.

Wer sich der Führung Kunst, Politik und Liebe – Die barocke Bilderwelt im Welterbe anschließt darf auf Geschichte und Geschichten gespannt sein, die sich hinter den Skulpturen und der Malerei im Markgräflichen Opernhaus verbergen.

Anzeige
Breizmann Edelmetalle

Ein Highlight stellt die Führung durch den Dachstuhl des Markgräflichen Opernhauses dar. Das 1748 errichtete Dachwerk ist ein Meisterwerk der barocken Zimmermannskunst, das sogar ausdrücklich von der UNESCO gewürdigt wurde.

Abgerundet wird das Programm mit den Führungen Opernhaus mal anders – Ein technischer Blick hinter, unter und über die Bühne und Zutritt verboten – Besuch des Markgräflichen Opernhauses mit anschließendem Blick hinter die Kulissen, bei denen Zutritt zu sonst verborgenen Räumen gewährt wird.

Anmeldung:

Für den Besuch des Opernhauses ist keine Anmeldung notwendig; Freikarten sind an der Kasse erhältlich. Gruppen ab 15 Personen melden sich bitte über das Reservierungsformular unter www.bayreuth-wilhelmine.de an.

Anmeldung zu den Sonderführungen (auf 15 Teilnehmer beschränkt) unter Tel. 0921 75969-22 oder an der Kasse des Markgräflichen Opernhauses

Weitere Informationen zum Markgräflichen Opernhaus und den Führungen sowie Hinweise zu den aktuellen Gesundheitsschutz- und Corona-Sicherheitsmaßnahmen gibt es unter www.bayreuth-wilhelmine.de.

red