Korner: “Unsere Fans können einen wesentlichen Beitrag leisten”

BAYREUTH. Da medi bayreuth aus dem Pokal bereits ausgeschieden war, hatte die Mannschaft von Trainer Raoul Korner ein Wochenende frei. Nach der Niederlage gegen die Bakken Bears geht es heute Abend in der zweiten Gruppenphase der Champions League gegen Benfica weiter. Die „Heroes of Tomorrow“ wollen nach zwei Niederlagen (Europe Cup bei den Bakken Bears und Bundesliga gegen Alba Berlin) in Folge den Bock wieder umstoßen.

Mit SL Benfica Lissabon trifft medi bayreuth dabei auf einen namhaften Gegner. In der Gruppenphase setzten sich die Portugiesen als Tabellenerster in Gruppe A mit 5:1 Siegen durch. Nur am vierten Spieltag verlor man in Holland bei ZZ Leiden mit 68:84. Auch in der heimischen Liga Portuguesa de Basquetebol läuft es bisher richtig gut für die Adler. Nur gegen den FC Porto musste sich die Mannschaft von Headcoach Carlos Lisboa bisher geschlagen geben, so dass man gemeinsam mit Porto und Sporting Lissabon und einer Bilanz von 11:1 Siegen ein die Tabelle anführendes Trio bildet. Am vergangenen Wochenende feierte Benfica einen deutlichen 103:60 Auswärtssieg bei SC Lusitania.

“Durch unsere deutliche Niederlage in Dänemark stehen wir gegen Benfica bereits unter Zugzwang. Die Portugiesen sind auf den Positionen 2 bis 5 sehr groß und athletisch, bringen den Ball viel unter den Korb und rebounden zudem noch ausgezeichnet. Wir müssen uns vor allem in der Defensive und am Rebound allgemein deutlich steigern, wenn wir dieses wichtige Spiel gewinnen wollen. Unsere Fans können da durchaus einen wesentlichen Beitrag leisten“, sagt Headcoach Raoul Korner.

ms