Veröffentlicht am 25.05.2023 16:12
Veröffentlicht am 25.05.2023 16:12

Klassik am Odeonsplatz in München: Programmänderung am 9. Juli bei Lang Lang

Der Pianist Lang Lang. (Foto: Olaf Heine)
Der Pianist Lang Lang. (Foto: Olaf Heine)
Der Pianist Lang Lang. (Foto: Olaf Heine)
Der Pianist Lang Lang. (Foto: Olaf Heine)
Der Pianist Lang Lang. (Foto: Olaf Heine)

München, 25. Mai 2023. Deutschlands hochkarätigstes Klassik-Open-Air ist bereits seit Februar ausverkauft – so früh wie noch nie in der Geschichte der Veranstaltung.

Ebenso historisch ist die mediale Verbreitung von Klassik am Odeonsplatz 2023: Wer in den Genuss des Kunst-Highlights im Herzen von München kommen möchte, kann das Event in nie zuvor dagewesener Breite auch von zuhause verfolgen: Am 8. Juli überträgt 3sat ab 20:15 Uhr und zeitversetzt das BR-Fernsehen ab 22.00 Uhr den Auftritt von Stardirigent Christian Thielemann mit Chor und Symphonieorchester des Bayerischen

Rundfunks.

Das Konzert der Münchner Philharmoniker und Andrés Orozco-Estrada am Pult mit Ausnahmepianist Lang Lang gibt es am 9. Juli im Livestream auf BR-KLASSIK (www.br-klassik.de/concert) zu erleben. Die Highlights beider Abende werden erstmals seit Bestehen von Klassik am Odeonsplatz am darauffolgenden Wochenende in der ARD/Das Erste (14.07., ab 22:20 Uhr) ausgestrahlt. Das Konzert der Münchner Philharmoniker wird am 15.7. ab 20:15 Uhr auf 3sat und am 16.07 ab 9:30 Uhr im BR Fernsehen wiederholt.

>

Im Hörfunk eröffnet BR-KLASSIK das ARD-Radiofestival mit der Liveübertragung des Konzerts des BRSO. Das Konzert der Münchner Philharmoniker wird in der Festspielzeit am 14.07. ab 18:05 Uhr gesendet. Bereits zum dritten Mal mit dabei ist der weltberühmte Pianist Lang Lang. Beim Wiedersehen mit ihm und den Münchner Philharmonikern vor der Feldherrenhalle am 9. Juli gibt es eine Programmänderung: Anstelle von Saint-Saëns‘ zweitem Klavierkonzert präsentiert Lang Lang unter der Leitung des kolumbianischen Dirigenten Andrés Orozco-Estrada das Konzert für Klavier und Orchester a-Moll, op. 16 von Edvard Grieg. Des Weiteren erklingen Werke von Richard Wagner, Richard Strauss sowie Pjotr Iljitsch Tschaikowsky. Am Vorabend, Samstag, den 8. Juli, widmen sich Chor und Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks gemeinsam mit Christian Thielemann dem Schaffen Giuseppe Verdis.

Für Thielemann ist es bei Klassik am Odeonsplatz der zweite Auftritt und die Premiere mit dem BRSO. Klassische Musik in einzigartiger Atmosphäre, mit hochkarätigen Ensembles, Dirigenten und Solisten auf einem der prachtvollsten Plätze Europas sind die Zutaten für die Erfolgsgeschichte von Klassik am Odeonsplatz. Seit der Gründung im Jahr 2000 ist das Open-Air-Event zu einem festen Höhepunkt des Münchner Kulturlebens geworden, der jedes Jahr 16.000 Fans aus aller Welt anzieht.

Die Konzerte werden in Hörfunk und TV übertragen und erzielen Reichweiten von vielen Millionen Nutzer:innen. Die Veranstalter danken den Sponsoren Mercedes-Benz München (Hauptsponsor), BayernLB, Riedel Immobilien, Gahrens&Battermann, Orgatech, Lehrieder Catering und dem Medienpartner BR-KLASSIK. Weitere Infos unter www.klassik-am-odeonsplatz.de.


Von Jürgen Lenkeit
Bereitgestellt mit myContent.online CMS und PORTAL.
north