Jubiläum 40 Jahre KDA Bayreuth

BAYREUTH. Große Erfolge, darunter mehrere Weltmeisterschaften, feierte der Verein Karate-Dojo-Aleksandar (KDA) e.V. in den vergangenen 40 Jahren. Jetzt wurde dieses Jubiläum gefeiert.

Gründer und Ideengeber für den Verein war der im März 2017 verstorbene Großmeister, spätere Bundestrainer und Vizepräsident des Deutschen Karateverbandes, Aleksandar D. Repovic. Selbst Europameister und einer der weltbesten Trainer, erreichte er mit seinen Sportlern mehrere Weltmeisterehren und den Einzug in die Erste Bundesliga. Als Ehrengast bei der KDA-Gala war die Weltmeisterin von 2007, Melanie Küffner, anwesend. Im Laufe der Jahre zog sich Aleksandar D. Repovic schrittweise aus der Vereinsführung zurück. Seine Nachfolger als Vorsitzende waren Rainer Bronner, Franz Prihoda und der amtierende Vereinschef Marco Dörfler. Aktuell zählt der Verein 150 aktive Mitglieder. Für Erfolge auf bayerischer bis hin zur internationalen Ebene im Jubiläumsjahr wurden Melanie Schwarzinger, Nicolas Porkert, Sven Sehnke, Marco Dörfler, Dawid Hilgers-Lehner und Fabian Teufel geehrt. rs/red