Premiere bei Jeep: Elektrischer Avenger kommt 2023

BAYREUTH. Premiere bei Jeep: 2023 kommt mit dem Avenger der erste vollelektronische Jeep überhauppt auf den Markt. Mit dem Avenger erfindet Jeep sich neu und bleibt dennoch seinem Wesen als SUV treu.

Als „Ikone der Offroad-Fahrzeuge“ wurde der Jeep am Donnerstag (15. Dezember 2022) bei der MGS Motor Gruppe Sticht in Bayreuth vorgestellt – als einem von nur wenigen Jeep-Händlern überhaupt.

Anzeige

Jeep Avenger 100 Prozent elektrisch

„Der neue Jeep Aventer ist komplett elektrisch. Damit liegt er voll im Zeitgeist“, sagt MGS Verkaufsberater Christian Fuhrmann. Nur drei Minuten – so lange braucht man, um den Jeep Avenger zu 30 Prozent aufzuladen – wenn man ihn an die 100 kW-DC-Schnellladung anschließt. Für 80 Prozent der Ladung benötigt der Avenger auch nur 24 Minuten. Im kommenden Jahr kommt der Jeep Avenger in den Handel. Einen offiziellen Termin für den Verkaufsstart gibt es noch nicht, aber einen Preis: Die 1st Edition des Elektrodebütanten ist ab 39.900 Euro zu haben. „Damit ist der Avenger das günstigste Fahrzeug im Segment der Mini-SUVs“, betont Fuhrmann. Er ist überzeugt: Der Avenger lässt sich im Preis-Leistungsverhältnis von niemandem etwas vormachen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was beim neuen Jeep Avenger optisch auffällt: Er ist kompakter als seine größen Brüder der Jeep Familie. Die Muskeln spielen lassen kann der Avenger freilich. Der 400-Volt-Elektromotor treibt mit 115 kW (156 PS) zuverlässig und sportlich an. Die 54kW-Batterie lässt den Avenger bis zu 392 km weit fahren. Der Jeep Avenger hat einen kombinierten Stromverbrauch von 15,9 kWh/100 km (kombiniert)

Jeep Avenger: Außen Offroad, innen elektrisch

Das Charakteristische der Jeep-Familie trägt auch der neue Avenger in sich. Die sieben Kühlerschlitze – Sinnbild der wuchtigen Jeep-Front – werden optisch beim batteriebetriebenen Jeep Avenger angedeutet. Dazu kommt das typische Dach des Autos in schwarzer Kontrastfarbe sowie Voll-LED-Scheinwerfer.

Der elektronische Avenger deutet den Jeep-typischen Seven-Slot-Kühlergrill an.
Der elektronische Avenger deutet den Jeep-typischen Seven-Slot-Kühlergrill an.

Das Design des neuen Jeep Avenger wurde bei MGS Motor Sticht als „funktionelles Design“ vorgestellt. Dazu zählen 18-Zoll-Leichtmetallfelgen und im Inneren eine effiziente Platzaufteilung. 34 Liter Ablagefläche im Cockpit und stattliche 355 Liter im Kofferraum bieten Platz für alles, was mitmuss. Gelb-schwarze Komfortsitze, gelbe Akzente auf dem Armaturenbrett und die Ambientebeleuchtung setzen das sportliche Design von außen im Inneren fort.

Ein 10,25-Zoll großer Monitor des Infotainmentsystems bietet schnellen Zugriff auf sämtliche Features des Jeep Avengers. Die Bodenfreiheit liegt bei 200 Millimeter.

red