Innenstadt in Narrenhänden

BAYREUTH. Beim Umzug am Faschingssonntag ist Bayreuth fest in Narrenhänden: Bunt geschmückte Wagen und kostümierte Tanzgruppen ziehen mit Musik und Faschingslaune durch die Innenstadt.

Ganz nach dem Vorbild der großen Karnevalsumzüge in Köln und Mainz werden während des Umzuges von den Wagen Bonbons und Süßigkeiten geworfen – also Taschen nicht vergessen.
Auch politische Akteure mischen das Feschingstreiben auf. Die CSU hat einen Mottowagen mit Wahlkampfthemen gestaltet. Stadtrat Thomas Bauske, Bürgermeister und OB-Kandidat Thomas Ebersberger sind auf dem Wagen der Faschingsgesellschaft Schwarz-Weiß zu finden. Der SPD-Kandidat um das Amt des Oberbürgermeisters, Andreas Zippel, begleitet die Faschingsgesellschaft Bayreuther Hexen und vor dem Bürgerbüro der DU in der Maxstraße gibt es Krapfen.

 

Ab 13 Uhr startet der Gaudiwurm vom Volksfestplatz. Er bewegt sich von dort durch die Äußere Badstraße, Miedelstraße, Wieland-Wagner-Straße über den Hohenzollernring in die Richard-Wagner-Straße und weiter in Richtung des Veranstaltungsgeländes auf dem Stadtparkett. Der Abschnitt der Äußeren Badstraße zwischen Miedelstraße und Friedrich-Ebert-Straße muss daher gesperrt und der Verkehr auf dem Hohenzollernring und in den Seitenstraßen sowie in der Wieland-Wagner-Straße angehalten werden.
Aufgrund der Länge des Festzuges ist damit zu rechnen, dass die Sperrungen mindestens 40 Minuten dauern. Das Straßenverkehrsamt macht darauf aufmerksam, dass die Halteverbote entlang der Umzugsstrecke, insbesondere in der Richard-Wagner-Straße, unbedingt beachtet werden müssen. Soweit erforderlich werden parkende Fahrzeuge abgeschleppt. Die Verkehrsregelung erfolgt durch die Polizei. Verkehrsteilnehmer werden um Verständnis und Rücksicht rund um die Veranstaltungsbereiche gebeten.

 

Nach dem Faschingszug am Sonntag steigt am Marktplatz ab 16 Uhr eine „Open-Air-Faschingsfete mit DJ Matze & Udo H.. Als „Special Guests“ werden „Die Gipfelstürmer – DJ Team“ erwartet.
Noch bis Dienstag, 25. Februar, herrscht, organisiert von der Bayreuth Marketing & Tourismus GmbH (BMTG), auf der Bühne ein lustiges, schwungvolles Programm, gestaltet von den Faschingsgesellschaften „Bayreuther Mohrenwäscher“, „Bayreuther Hexen e.V.“, „Schwarz-Weiss Bayreuth“, den „Bindlacher Main-Nixen“ sowie dem Faschingsverein „Schlossritter Goldkronach“.
Am Rosenmontag und Faschingsdienstag sorgt nachmittags jeweils DJ White M. für eine „Faschingsfete“ mit der besten Faschings- und Partymusik.
Am Faschingsdienstag um 16 Uhr erfolgt die Ziehung der Gewinner der „Faschings-krapfen“-Losaktion der Bayreuther Schausteller sowie der Geseeser Landbäckerei. Auf die Gewinner warten dabei tolle Preise.
Der Fasching endet am Dienstag, um 10.30 Uhr, im Neuen Rathaus, im Großen Foyer (2. OG), wenn das Faschingsprinzenpaar Stefanie I. und Manuel II. von der Faschingsgesellschaft „Bayreuther Mohrenwäscher“ den Rathausschlüssel an Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe zurück. Dazu sind, wie jedes Jahr, Bayreuths Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen.
Launige Ansprachen, Tanzeinlagen der Faschingsgesellschaften und zünftige Faschingsmusik dürfen dabei nicht fehlen.

gmu/red