Veröffentlicht am 20.10.2023 08:09
Veröffentlicht am 20.10.2023 08:09

Bombendrohung an Schule im Landkreis Bayreuth mit Hamas-Bezug - Unterricht abgesagt

Bombendrohung an Schule im Landkreis Bayreuth mit Hamas-Bezug - Unterricht abgesagt (Foto: red)
Bombendrohung an Schule im Landkreis Bayreuth mit Hamas-Bezug - Unterricht abgesagt (Foto: red)
Bombendrohung an Schule im Landkreis Bayreuth mit Hamas-Bezug - Unterricht abgesagt (Foto: red)
Bombendrohung an Schule im Landkreis Bayreuth mit Hamas-Bezug - Unterricht abgesagt (Foto: red)
Bombendrohung an Schule im Landkreis Bayreuth mit Hamas-Bezug - Unterricht abgesagt (Foto: red)

HOLLFELD. In der Gesamtschule Hollfeld ist am Donnerstag (19. Oktober 2023) Eine Bombendrohung eingegangen. Die Drohung erreichte die Schule per E-Mail. Am Freitag findet kein Unterricht an der Schule statt.

Wie die Polizei mitteilt, habe es einen Hamas-Bezug in der Drohung gegeben. Die Polizei ermittelt unter Hochdruck.

Hollfeld: Bombendrohung an Gesamtschule

Die Polizei hat den Inhalt der Bombendrohung in verschiedene Richtungen geprüft. Zum genauen Inhalt des Hamas-Bezugs machten die Beamten keine Angaben. Es könnte sich dabei um einen Fall des Swattings handeln, also um eine Drohung ohne Gefahrenhintergrund. Allerdings konnte das Restrisiko einer ernstgemeinten Drohung nicht ausgeschlossen werden.

>

Kein Unterricht an Gesamtschule Hollfeld: Gebäude wird abgesucht

Deshalb hat die Polizei in enger Absprache mit der Schulleitung beschlossen, den Unterricht für den heutigen Freitag abzusagen und das Gebäude abzusuchen. Die Suchmaßnahmen sind beendet und ergaben keine weiteren Anhaltspunkte für eine Gefährdung. Die Drohung richtete sich konkret gegen die Gesamtschule. Weitere Schulen sind von den Maßnahmen nicht betroffen.

Eine Notbetreuung für Schülerinnen und Schüler ist sichergestellt. Die Ermittlungen der Kripo Bayreuth laufen auf Hochtouren.


Von Jürgen Lenkeit
Bereitgestellt mit myContent.online CMS und PORTAL.
north