Hohe Auszeichnung für Triathletin und Ironman-Siegerin Anne Haug

BAYREUTH. Der diesjährige Bayerischen Sportpreis 2020“ in der Kategorie „Sportmomente für die Ewigkeit“ ging an Anne Haug. Staatsminister Joachim Herrmann zeichnete die Weltklasse-Triathletin und Ironman-Siegerin am Sonntag, 25. Oktober, in der BMW Welt in München, aus. In sieben Kategorien wurde der Preis vergeben. Weitere Preisträger waren unter anderem Bastian Schweinsteiger für seine „Herausragende bayerische Sportkarriere“ und die beiden beiden FC-Bayern-Fußballer Joshua Kimmich sowie Leon Goretzka für ihre Initiative „#WeKickCorona“, mit der sie bisher fünf Millionen Euro Spendengelder für karitative Vereine und soziale Einrichtungen gesammelt haben.

„Wenn mir jemand vor 17 Jahren gesagt hätte, als ich hier, 200 Meter weiter, im Olympiapark München mit meinem Sportstudium begonnen habe, dass sich diesen Preis erhalte, ich hätte ihn für verrückt erklärt“, so Anne Haug. Sie bedankte sich beim Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder und dem Bayerischen Innenminister Joachim Herrmann. Die Auszeichnung gebühre nicht nur ihr persönlich, sondern dem gesamten Team, ohne dessen Unterstützung der Erfolg nicht möglich gewesen wäre, so Anne Haug. red/gmu