4D Kinoerlebniskommt nach Bayreuth.

BAYREUTH. In der Schweiz und in Österreich sowie in 60 weiteren Ländern findet man sie bereits und ab dem 27. Juni nun auch in Bayreuth: 4DX-Kinosäle, in denen das Leinwandgeschehen um Spezialeffekte wie bewegungssynchrone Sitze, Wind, Nebel, Regen, Beleuchtung, Schnee, Vibration und sogar Düfte erweitert wird.

Das Cineplex Bayreuth schreitet hier als technischer Pionier voran.

Inhaber Michael Thomas erläutert: “Wir leben in einer Zeit, in der Menschen verstärkt nach neuen Freizeit-Erlebnisformen suchen. VR, Gaming, Escape Rooms reagieren auf diesen Wunsch. Wir wissen, dass wir auch im Kino neue Formen und Formate anbieten müssen, um in der konkurrierenden Freizeit-Industrie bestehen zu können; nur Filme in einem technisch anspruchsvollen Setting vorzuführen, wird kaum mehr ausreichen.

Wir brauchen Neues für unterschiedliche Zielgruppen”. Und weiter: “4DX hat uns überzeugt, weil hier die Grenzen des klassischen Filmerlebens am eindrucksvollsten erweitert werden.

Durch die verschiedenen Effekte in allen Sitzen und den im Kinosaal verteilten Effektinstallationen wird ein starkes immersives Erlebnis geschaffen, das die Besucher sehr positiv beeindruckt.”

 

Wir sind stolz darauf, dass unser Gesellschafter Michael Thomas als erster deutscher Kinobetreiber den unternehmerischen Mut und den Weitblick beweist, 4DX-Technologie in seinem Flagship-Kino in Bayreuth zu installieren. Wir sind fest davon überzeugt, dass diese besondere Art des Kinoerlebnisses das Publikum in Begeisterung versetzen wird“, so Cineplex-Geschäftsführer Kim Ludolf Koch.

Oberstes Ziel der Cineplex-Gruppe sei es, Kundenwünsche in den Mittelpunkt des Handelns zu stellen. “Sämtliche unserer Bemühungen dienen ganz der Zufriedenheit unserer Besucher, sei es in Bezug auf Service, Komfort oder technische Innovation.

JongRyul Kim, CEO von CJ 4DPlex sieht den Schritt als Ehre und bedeutenden Meilenstein”, der nicht möglich gewesen wäre, wenn Michael Thomas nicht die Vision teilen würde, die Grenzen eines Kinosaals “neu zu definieren”.

Der Hersteller zeigt sich zuversichtlich, dass das neue Angebot nicht nur reguläre Kinobesucher anziehen werde, sondern gerade auch Technologie-Fans und junge Zielgruppen, mithin: neue Besuchergruppen.

red