menu
Eddy Schwarz: Zum Zuschauen verdammt | inbayreuth.de
menu
Veröffentlicht am 27.02.2024 10:44
Veröffentlicht am 27.02.2024 10:44

Eddy Schwarz: Zum Zuschauen verdammt

Eddy Schwarz (Bildmitte im schwarzen Shirt) beim Training auf dem Kunstrasenplatz neben dem Stadion. (Foto: Dörfler)
Eddy Schwarz (Bildmitte im schwarzen Shirt) beim Training auf dem Kunstrasenplatz neben dem Stadion. (Foto: Dörfler)
Eddy Schwarz (Bildmitte im schwarzen Shirt) beim Training auf dem Kunstrasenplatz neben dem Stadion. (Foto: Dörfler)
Eddy Schwarz (Bildmitte im schwarzen Shirt) beim Training auf dem Kunstrasenplatz neben dem Stadion. (Foto: Dörfler)
Eddy Schwarz (Bildmitte im schwarzen Shirt) beim Training auf dem Kunstrasenplatz neben dem Stadion. (Foto: Dörfler)

An Eddy Schwarz führt bei der SpVgg Bayreuth für gewöhnlich kein Weg vorbei, wenn es darum geht, elf Spielern das Vertrauen für die Startelf zu schenken. Wenn die Winterpause kommenden Freitag mit dem Gastspiel des FV Illertissen in Bayreuth endet, wird dies anders sein. Der Kapitän ist rotgesperrt.

Ende November sah Schwarz im Spiel bei der U23 des FC Bayern in der 29. Minute eine glatte Rote Karte. Folglich bleibt Schwarz vorerst nur die Zuschauerrolle. „Das wurmt”, sagt der Führungsspieler.

SpVgg Bayreuth: Eddy Schwarz gegen Illertissen rotgesperrt

Eddy, gegen Illertissen sind Sie zum Zuschauen verdammt. Wie sehr wurmt es Sie, am Freitag nicht selbst auf dem Platz stehen zu können?

Eddy Schwarz: Es wurmt mich sehr. Umso mehr, dass die Rote Karte zeitlich schon wieder so weit weg ist und keine Geschichte vom vorherigen Wochenende ist. Ich will so viele Pflichtspiele machen, wie es geht.

Und allein bei Illertissen wird es mit der Sperre nicht bleiben …

Eddy Schwarz: Leider nein. Die Sperre dauert zwei Spiele. Das Wochenende drauf in Aubstadt muss ich nochmal aussetzen.

Darf man davon ausgehen, dass Sie das Spiel dennoch im Stadion verfolgen werden?

Eddy Schwarz: Mit Sicherheit. Das ist meine Mannschaft, ich gehöre ins Stadion.

Werden Sie vor und nach dem Spiel bei der Mannschaft im Kabinentrakt sein?

Eddy Schwarz: Ich werde sicherlich vor dem Spiel, vielleicht auch während der Pause, bei den Jungs sein. Ob ich während des Spiels unten auf der Bank sitzen darf, müssen wir noch abstimmen.

So tippt Kapitän Eddy Schwarz das Spiel Bayreuth gegen Illertissen

Und der ebenfalls gesperrte Bogdan Potalov bekommt eine exklusive Stadion-Führung von Ihnen?

Eddy Schwarz: Sozusagen. Er ist ja von seiner vorherigen Station bei der SpVgg Bayern Hof ebenfalls noch gesperrt. Da das Testspiel gegen Prag am Wochenende abgesagt wurde, war er noch gar nicht im Stadion. Er soll das Drumherum alles aufsaugen.

Wenn Sie um einen Tipp gebeten für das Spiel der SpVgg Bayreuth gebeten werden: Was antworten Sie?

Eddy Schwarz: 2:1 für uns.


Sagt Ihnen Ihre Glaskugel auch die Torschützen voraus?

Eddy Schwarz: Ich tippe auf Jakub Mintál und Marco Stefandl. Sollte ich falsch liegen, ist das ok, so lange wir dennoch gewinnen sollten.

Vor dem Winter erzielten Sie als Defensiver in 18 Spielen drei Tore. Darf man folglich noch mit Nachschub rechnen?

Eddy Schwarz: Zuletzt agierte ich nicht mehr als Innenverteidiger, sondern vorgezogen als Sechser oder noch ein paar Meter weiter vorne. Sollte ich in Abschlussposition kommen, werde ich sehen, ob noch etwas geht.

Danke für das Gespräch.


Von Jürgen Lenkeit
north