Die „David-Tage“ in Bayreuth

BAYREUTH. Vom 15. bis zum 17. November finden die „David-Tage“ in den Räumen der Hochschule für evangelische Kirchenmusik Bayreuth und der Bayreuther Stadtkirche in Bayreuth statt. Die „David-Tage” sind eine dreitägige Veranstaltungsreihe rund um den Komponisten Johann Nepomuk David (1895-1977).

Veranstalter sind die Internationale Johann-Nepomuk-David-Gesellschaft (IDG).

 

Freitag, 15. November 2019

findet im großen Orgelsaal der Hochschule für evangelische Kirchenmusik von 19.00 bis 21.30 Uhr die öffentliche Probe mit dem Konzertchor der HfK unter Leitung von Prof. Frieder Bernius statt.

Samstag, 16. November 2019

findet im kleinen Chorsaal der Hochschule für evangelische Kirchenmusik von 16.00 bis 17.30 Uhr das Kammerkonzert mit Niobe Langmaack und Prof. Lukas David (Violine), Sibylle Langmaack (Viola), Anja David (Klavier) mit Werken von Johann Nepomuk und Thomas Christian David, Max Reger, Niccolò Paganini / Robert Schumann, Rodolphe Kreutzer statt.

Um 19.30 bis 21.00 Uhr findet ein Vortrag von Dr. Bernhard A. Kohl unter dem Titel „Aber nicht Tingeltangel und Walzer“: Johann Nepomuk David, der Symphonikerb statt.

Sonntag, 17. November 2019

findet in der Stadtkirche von 11.00 bis 12.15 Uhr ein Orgelmatinee (Gesprächskonzert) mit Prof. Roman Summereder unter dem Titel „Aus Alt mach Neu“ oder: JND revisiting himself statt.

 

Der Eintritt ist frei.

jm