Corona-Virus in Bayreuth: Regelungen Stadtbusverkehr und Bäder

BAYREUTH. Ab Sonntag fallen zahlreiche Corona-Maßnahmen. Für die Besucher der Stadtwerke-Bäder gibt es keine Einschränkungen mehr. Beim Stadtbusverkehr bleibt hingegen die FFP2-Maskenpflicht auch über den Sonntag hinaus bestehen.

Ab Sonntag entfallen zahlreiche Corona-Maßnahmen – davon betroffen sind auch die Bäder und der Stadtbusverkehr der Stadtwerke Bayreuth: Die Badegäste der Lohengrin Therme und des Stadtbades müssen keinen Impf- oder Testnachweis mehr erbringen. Ebenso entfällt die Masken- und die Abstandspflicht in den Bädern. Unabhängig davon empfehlen die Stadtwerke Bayreuth ihren Badegästen weiterhin, Abstand zu halten und bis zu den Umkleidekabinen eine Maske zu tragen.

Anzeige
easy apotheke - Angebote die ein Lächeln ins Gesicht zaubern

Im Stadtbusverkehr der Stadtwerke bleibt hingegen die FFP2-Maskenpflicht in den Bussen und im Kundencenter Verkehr an der ZOH bestehen. Zudem dürfen höchstens zwei Fahrgäste das Kundencenter Verkehr gleichzeitig betreten.

red