Corona-Virus in Bayreuth: Impfungen am Osterwochenende

BAYREUTH. Am kommenden Samstag,16. April, gibt es sowohl in der Stadt als auch im südlichen Landkreis Bayreuth für alle Personengruppen ein Corona-Impfangebot ohne vorherige Terminvergabe. Es sind Erst-, Zweit-, Dritt- und Viertimpfungen möglich.

Impfzentrum Stadtbadturnhallen Bayreuth

Anzeige

Das Impfzentrum in den Stadtbadturnhallen der SKS ist am Ostersamstag von 11 bis 14:30 Uhr für Kinderimpfungen mit dem speziellen Impfstoff Comirnaty von Biontech für Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren geöffnet.
Von 15 bis 17:30 Uhr können sich dort alle Personen ab 18 Jahren – mit Ausnahme von Schwangeren – mit dem Proteinimpfstoff Nuvavoxid von Novavax impfen lassen. Dieser Impfstoff kann auch bei attestierter Unverträglichkeit der mRNA-Impfstoffe zur Auffrischungsimpfung eingesetzt werden.

Impfzentrum Wiesweiherhalle Pegnitz

Im Pegnitzer Impfzentrum des BRK in der Wiesweiherhalle können sich am Ostersamstag von 10 bis 15 Uhr alle Personen ab zwölf Jahren impfen lassen. Dort werden die mRNA-Impfstoffe Comirnaty von Biontech und Spikevax von Moderna verimpft.

Grundimmunisierung und Auffrischung

Eine Grundimmunisierung mit vollständigem Impfschutz besteht aus zwei Impfungen, egal, welcher Impfstoff zuerst gegeben wurde.

Eine Auffrischungsimpfung wird allen Personen über zwölf Jahren mit einem Mindestabstand von drei Monaten zur Grundimmunisierung angeboten. Kinder im Alter zwischen fünf und elf Jahren sollen sich mit einem Abstand von sechs Monaten nur auffrischen lassen, wenn sie Vorerkrankungen aufweisen.

Eine zweite Auffrischimpfung ist für alle Personen über siebzig Jahre und Menschen mit einem erhöhten Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf angeraten. Der zeitliche Abstand zur ersten Auffrischungsimpfung soll mindestens drei Monate betragen.

Angesichts dessen, dass kaum noch verpflichtende Corona-Schutzmaßnahmen gelten, die Omikron-Variante des Coronavirus aber sehr ansteckend ist, kommt der Corona-Impfung eine noch größere Bedeutung in Hinblick auf die Vermeidung schwerer Krankheitsverläufe zu.

Die angebotenen Corona-Impfstoffe haben sich allgemein als sehr gut verträglich und sicher erwiesen.

red