menu
BBC Bayreuth empfängt deutsches Basketballidol | inbayreuth.de
menu
Veröffentlicht am 08.12.2023 09:38
Veröffentlicht am 08.12.2023 09:38

BBC Bayreuth empfängt deutsches Basketballidol

Im Heimspiel gegen Gießen deutet die Statistik auf viele Punkte hin. Moritz Plescher könnte wie zuletzt gegen Hagen von jenseits der Dreierlinie punkten. (Foto: Ochsenfoto.de)
Im Heimspiel gegen Gießen deutet die Statistik auf viele Punkte hin. Moritz Plescher könnte wie zuletzt gegen Hagen von jenseits der Dreierlinie punkten. (Foto: Ochsenfoto.de)
Im Heimspiel gegen Gießen deutet die Statistik auf viele Punkte hin. Moritz Plescher könnte wie zuletzt gegen Hagen von jenseits der Dreierlinie punkten. (Foto: Ochsenfoto.de)
Im Heimspiel gegen Gießen deutet die Statistik auf viele Punkte hin. Moritz Plescher könnte wie zuletzt gegen Hagen von jenseits der Dreierlinie punkten. (Foto: Ochsenfoto.de)
Im Heimspiel gegen Gießen deutet die Statistik auf viele Punkte hin. Moritz Plescher könnte wie zuletzt gegen Hagen von jenseits der Dreierlinie punkten. (Foto: Ochsenfoto.de)

Nach dem verpatzten Auswärtsauftritt in Bremerhaven steht der BBC Bayreuth am Samstag (9. Dezember 2023) wieder in der Oberfrankenhalle auf dem Parkett. Wie schon vor zwei Wochen beim Heimsieg gegen Phoenix Hagen wartet mit den JobStairs GIESSEN 46ers wieder ein echtes Top-Team auf den BBC.

„Eine Kalibermannschaft” nennt die Gießener auch BBC-Head Coach Mladen Drijencic. Der neutrale Beobachter mag ihm da nicht widersprechen, kommen die Mittelhessen doch mit dem langjährigen Nationalspieler Robin Benzing als neuem Leithammel in die Oberfrankenhalle.

BBC Bayreuth empfängt JobStairs Gießen

Für das Spiel gegen die ambitionierten Hessen, wie Bayreuth auch ein Basketballstandort mit viel Tradition und Charme aber ausbaufähiger Infrastruktur, hat Drijencic die Charakterfrage gestellt. Zu dürftig waren in der ersten Halbzeit in Bremerhaven die Leistungen gleich mehrerer Spieler. Der Coach schiebt aber auch hinterher: „Wir haben das Spiel wie immer sachlich analysiert und den Spielern die Problematik vor Augen geführt.” Die haben wohl verstanden, denn Drijencic ist vor dem Spiel nicht bange: „Wir werden gegen Gießen eine andere Qualität aufs Parkett bringen.”

Gießens Robin Benzing in Bayreuth wohl einsatzbereit

Das dürfte auch nötig sein, wenn man eine reelle Chance haben will, die Punkte in Bayreuth zu behalten. „Gießen wird eine wichtige Rolle um den Aufstieg mitspielen”, orakelt Drijencic, der von einem Top-Drei-Team spricht. Und ein neuer Leithammel dürfte in Bayreuth auch mit auf dem Parkett stehen: Robin Benzing. Mit dessen Rückholaktion aus Uruguay vor der Saison haben die Mittelhessen ein echtes Ausrufezeichen gesetzt. Der langjährige Nationalspieler, der das deutsche Team bei der Basketball-EM 2017 gar als Kapitän anführte, ist eine echte Hausnummer in der ProA. Benzing konnte in dieser Woche wegen Problemen mit dem Fuß zwar nur eingeschränkt trainieren, kann aber vermutlich spielen. Davon geht auch Drijencic aus, dem Benzings Fähigkeiten imponieren: „Robin kann man nur schwer stoppen. Aber wir werden es versuchen. Wir werden ihn zu vielen Würfen zwingen und wollen eine niedrige Quote provozieren”, gibt er einen Einblick in seine Taktik.

Offensivfeuerwerk möglich

Auf Seiten Gießens wiederum ist der Respekt vor allem vor der Bayreuther Offensive enorm, wie Head Coach Branislav Ignjatovic zu verstehen gibt. „Die Mannschaft nimmt sich viele Dreier-Versuche. Da belegen sie in der Statistik nach uns den zweiten Platz. Das verspricht am Samstag ein Spiel mit vielen Punkten zu werden”, sagt er im Vorfeld des Spiels.

Beim Heimsieg vor zwei Wochen gegen Hagen fiel die Rolle des Helden Moritz Plescher zu. Mit einem Drei-Punkte-Wurf zur Schlusssirene verwandelte er die Halle in ein Tollhaus. Auch seine Qualitäten werden dringend gefragt sein, damit der BBC das bessere Ende für sich behält. Nach nun fünf Siegen, aber eben auch fünf Niederlagen, ist durchaus Druck da. Drijencic setzt auch auf die Zuschauer, um die bisherige Saisonbilanz des BBC wieder ins Positive zu kehren. „Die Halle kann für uns definitiv ein Faktor sein und uns pushen”, hofft er. Jump ist um 19 Uhr.


Von Jürgen Lenkeit
north