Bayreuther Niederlage bei Mikas Debüt

Ludwigsburg. Bayreuth tut sich auch in dieser Saison schwer mit den Ludwigburgern. Die Oberfranken hatten gegen stark aufspielende Riesen defensive Probleme und ließen 100 Punkte zu. Bei der 82:100-Niederlage gab Neuzugang Eric Mike sein Debüt.

Mika gibt sein Debüt

Die Bayreuther hatten defensiv zunächst große Probleme und ließen in der Anfangsphase viele Ludwigsburger Punkte zu. Aufbauspieler John Stockton hielt sein Team in dieser Zeit im Spiel und sorgte dafür, dass der Rückstand nicht zu groß wurde. Nach etwas mehr als sechs gespielten Minuten kam dann Neuzugang Eric Mika zu seinem Debüt für die Oberfranken. Und er wusste zu überzeugen: Der Big Man verteilte einen Assist, kam zu zwei Punkten per Korbleger und ließ anschließend einen krachenden Dunk folgen. Dennoch lagen die Gäste nach zehn Minuten mit 22:29 im Hintertreffern.

Den zweiten Abschnitt starteten die Bayreuther mit einem 5:0-Lauf. Anschließend zogen die Riesen wieder etwas davon, aber medi ließ sich nicht abschütteln und war nun viel besser im Spiel als zu Beginn. Zu Pause stand trotzdem eine 46:42-Führung für die Gastgeber auf der Anzeigetafel.

Ludwigsburg zieht davon

Die Gastgeber kamen mit einem 9:0-Lauf aus der Kabine und zogen damit erst einmal weg. Bayreuth blieb zunächst dran, doch dann legte Ludwigsburg wieder einen Gang zu. Bei den Hausherren, bei denen Knight und Waleskowski überragten, fiel fast alles. Somit stand vor dem letzten Viertel eine klare 75:61-Führung für die Riesen zu Buche.

Die Bayreuther schnupperten durch einen 10:0-Lauf im letzten Viertel zwar noch einmal etwas ran, aber der Rückstand war zu groß. Somit stand eine klare 82:100-Niederlage für die Heroes of Tomorrow auf der Anzeigetafel.

ms