Veröffentlicht am 28.03.2019 15:02
Veröffentlicht am 28.03.2019 15:02

Museum „Das Bayreuth der Markgräfin Wilhelmine”

Neues Schloss / Foto: Stefan Dörfler (Foto: inBayreuth.de)
Neues Schloss / Foto: Stefan Dörfler (Foto: inBayreuth.de)
Neues Schloss / Foto: Stefan Dörfler (Foto: inBayreuth.de)
Neues Schloss / Foto: Stefan Dörfler (Foto: inBayreuth.de)
Neues Schloss / Foto: Stefan Dörfler (Foto: inBayreuth.de)

Vor zweihundertfünfzig Jahren wurde mit dem Bau des Neuen Schlosses durch Markgraf Friedrich von Brandenburg-Bayreuth begonnen. Das Wirken seiner Gattin, Wilhelmine von Bayreuth, eine der bekanntesten Frauengestalten des 18. Jahrhunderts, ist in fast allen Räumen lebendig zu spüren. Die preußische Königstochter Wilhelmine galt als Lieblingsschwester Friedrich des Großen und enge Freundin Voltaires, mit dem sie in Bayreuth auf der Bühne stand. Bekannt wurde sie auch als Literatin, Komponistin und Opernliebhaberin, ein Umstand, dem die Stadt das bedeutendste erhaltene Opernhaus des Barock zu verdanken hat. Das Museum im Erdgeschoss des Neuen Schlosses zeigt eindrucksvoll die vielen Facetten der kunstsinnigen Markgräfin und gibt einen einzigartigen Überblick über das Bayreuth ihrer Zeit, aus dem sie eine Kulturmetropole machte. Mehr unter: http://www.schloesser.bayern.de Öffnungszeiten: April - September täglich 9 - 18 Uhr Oktober - März täglich 10 - 16 Uhr Neues Schloss Ludwigstraße 21 95444 Bayreuth


Von mm
Bereitgestellt mit myContent.online CMS und PORTAL.
north