Hoch hinaus im Frauenhaus

vorne v.r.: N. Beck, G. Munzert, D. Welzel, C. Schulz. Hinten: C. Bialas-Müller und K-H. Greim / Foto: W. Munzert

Bayreuth. Es wurde diskutiert und geplant, endlich ist es aufgestellt – das neue Kletterhaus für Kinder im Garten des Bayreuther Frauenhauses.

Durchschnittlich finden im Bayreuther Frauenhaus zehn Frauen mit ihren Kindern Zuflucht. Die Aufenthaltsdauer ist zirka ein Jahr. Jede Frau erhält zusammen mit ihren Kindern, je nach Bedarf, ein bis zwei Zimmer.

Hoch hinaus im Frauenhaus – »Wir helfen in Bayreuth e.V.» finanziert ein hochwertiges Kletterhaus

Vor mehr als 30 Jahren wurde die Einrichtung eröffnet. Der Spielplatz im Garten wurde seither nicht erneuert. Der Verein »Wir helfen in Bayreuth e.V.», initiiert von der Sonntagszeitung, wurde tätig, indem die Kosten für ein neues Kletterhaus auf Stelzen, inklusive Bodenbefestigung und Fallschutzmatten übernommen wurden. »Die insgesamt 13.000 Euro für die neue Attraktion im Garten haben wir gerne übernommen», sagt Gabriele Munzert, 1. Vorsitzende von »Wir helfen in Bayreuth», »denn das neue Spielgerät bietet Kindern die Möglichkeit zu Spiel und Bewegung».

Architekt Karl-Heinz Greim übernahm, in Abstimmung mit der Leitung des Frauenhauses, die Planung des Projektes. »Dank der großzügigen Spende haben wir ein wunderbares Spielobjekt, dass schon jetzt große Bewunderung bei unseren Kindern hervorruft», freut sich Christa Bialas-Müller vom Frauenhaus.
Das neue Spielgerät ist der der erste Schritt einer umfassenden Sanierung des gesamten Gartens. Über den Beginn der Gartenneugestaltung ist das gesamte Team im Frauenhaus sehr glücklich.

gmu