Bayreuth verpflichtet Center Mika

Bayreuth. Nach dem Ausfall von Hassan Martin, der sich im Derby in Bamberg nach wenigen Sekunden am Fuß verletzte und den Bayreuthern länger fehlen wird, war klar, dass medi noch einmal auf dem Transfermarkt tätig werden will. Seit dieser Partie war Headcoach Raoul Korner auf der Suche nach einem Ersatz.

Diesen haben die Oberfranken nun gefunden: Der Amerikaner Eric Mika unterschreibt einen Vertrag bis Saisonende bei den Heroes of Tomorrow. Der Center stand zuletzt beim italienischen Verein Brescia unter Vertrag, vor kurzem wurde allerdings sein Kontrakt aufgelöst und er ist aktuell ohne Arbeitgeber.

»Eric war im Sommer ein sehr gefragter Big Man, da er in seinem Rookie-Jahr eine starke Saison in einer sehr guten italienischen Liga gespielt hat. Er hat auf dem Feld hier in Europa sofort funktioniert. In dieser Saison ist er jetzt aber in eine Situation geraten, die man durchaus als chaotisch bezeichnen kann und er deshalb einen Weg gesucht hat, wie er da heraus kommen konnte. Genau das war es auch, was wir gesucht hatten: Einen Spieler, der aus nachvollziehbaren Gründen zu dieser Zeit auf dem Markt ist und eben nicht, weil er verletzt ist oder sonst irgendetwas anderes nicht stimmt”, so Korner. “Eric ist ein high-energy-Spieler, der sehr mobil ist. Er ist ein exzellenter Pick-and-roll-Spieler, der auch da hingeht, wo es weh tut, beim Rebound zupackt und auch im Low-Post spielen kann. Im Endeffekt bin ich froh, dass wir zu diesem Zeitpunkt in der Saison einen solchen Spieler finden konnten. Das ist keine Selbstverständlichkeit, sind aktuell ja einige Mannschaften auf der Suche nach einem Big Man.«

Nach der High-School- und College-Zeit in den USA wurde Mika 2017 im NBA-Draft nicht gezogen. Anschließend ging es für ihn nach Italien, dort spielte er zunächst für Pesaro und dann für Brescia.

ms