Lesung über Afrika in Bayreuth

BAYREUTH. Ibukun Koussemou, Integrationslotse der Stadt Bayreuth, erzählt in einer Lesung in Bayreuth über sein Heimatland Benin. Das westafrikanische Land gilt als eines der ärmsten Länder der Erde.

Koussemou erzählt am Mittwoch, 28. September, um 16 Uhr, in der Black Box des RW21 spannende Hintergründe über das Land Benin und liest Märchen aus seiner kürzlich erschienenen Märchensammlung „Geschichten und Sprichwörter des Hügellandes“ vor. Die Lesung findet im Rahmen der Interkulturellen Woche statt und ist geeignet für Kinder und Erwachsene ab elf Jahren. Das Hügelland ist ein Teil des westafrikanischen Benin, wo Koussemou die Ferien bei seinen Großeltern verbrachte. Die Großmutter erzählte den Kindern abends Geschichten, von denen ein Dutzend nun in einer Märchensammlung zusammengetragen sind. Aufwendig illustriert wurden die Märchen von der Bayreutherin Sabine Goldschmitt.


red