25-Jähriger überholt in Bayreuth Laster in Kurve: Unbeteiligte Frau landet in Graben

BAYREUTH. Auf der B22 zwischen Bayreuth und Seybothenreuth kam es am Montagabend (21. November 2022) zu einem Unfall. Ein 25-Jähriger setzte mit seinem Kleinlaster zu einem riskanten Überholmanöver bei Dunkelheit an.

Um einen Frontalcrash zu vermeiden, brach er den Überholvorgang ab. Das ging zu Lasten einer 26-jähriugen Autofahrerin. Die landete nach 150 Metern im Straßengraben der B22. Alle Fahrzeuginsassen blieben bei dem Unfall bei Bayreuth unverletzt.

Anzeige

Unfall in Bayreuth auf B22

B22: Gegen 18:45 fuhr der 25-jährige Mann von Bayreuth in Richtung Seybothenreuth. Auf Höhe Meyernreuth setzte er nach Polizeiangaben in einer Kurve zu einem riskanten Überholmanöver an.  Um einen Frontalzusammenstoß mit einem entgegenkommenden Lkw zu vermeiden, scherte der schnell wieder auf seine Fahrspur ein. Dort touchierte er das Auto einer 26-Jährigen, die ebenfalls aus Bayreuther Richtung kam. Ihr VW landete „nach rund 150 Metern schließlich beschädigt“ im Straßengraben, wie die Polizei weiter mitteilt. Unweit des Unfallortes kam es kürzlich zu einem anderen Crash im Berufsverkehr.




Der Sachschaden auf der B22 geht unterdessen in die Tausende. Die Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt eröffneten im Wege der Unfallaufnahme ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung gegen den Kleinlasterfahrer. Die Polizei Bayreuth sucht auch nach dem bislang unbekannten Lastwagenfahrer, der dem 25-Jährigen bei dessen Überholvorgang entgegen kam und der somit ein wichtiger Zeuge ist. Wer mit seinem Brummi zur fraglichen Zeit auf der B 22 in Richtung Bayreuth unterwegs war und auf den Unfall aufmerksam geworden ist, wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt unter Tel.-Nr. 0921/506-2130 zu melden. Zum Thema: Einem 21-Jährigen drohen nach einer Alkohol- und Drogenfahrt nun ernste Konsequenzen.

red