Bayreuth Tigers: Vorbereitung gestartet – Verein macht von Vollauslastung Gebrauch

BAYREUTH. Am 1. Oktober starten die Bayreuth Tigers mit dem Heimspiel gegen die Selber Wölfe in die neue Saison. Am Donnerstag bat Coach Petri Kujala sein Team zum Trainingsauftakt. Gute Nachrichten gibt es derweil in Sachen Zuschauern.

Offizieller Trainingsauftakt des DEL2-Kaders der Bayreuth Tigers war am gestriegen Donnerstag, nachdem die Spieler seit Beginn der Woche diverse Leistungstest absolviert haben. Bis auf Luke Pither, der sich einem kleinen und geplanten medizinischem Eingriff unterzogen hat, sind alle Jungs an Bord. Pither wird – davon kann derzeit ausgegangen werden – zu Beginn der Hauptrunde auf dem Eis stehen und sein Team unterstützen.

Anzeige

Und wenn es los geht, soll es in Bayreuth auch eine volle Halle geben. Denn die Tigers ließen verlauten: “Nach den Entscheidungen der Bayerischen Staatsregierung und nach Rücksprache mit den örtlichen Behörden dürfen und werden die Bayreuth Tigers von der Möglichkeit der Vollauslastung des Bayreuther Tigerkäfigs Gebrauch machen.”

Was heißt das genau?

Doch wie sieht das in der Praxis aus? Die Sitz- und Stehplätze bei Eishockeyspielen der Bayreuth Tigers können komplett besetzt werden. Zugang zu den Spielen der Bayreuth Tigers erhalten alle Besucher, die geimpft oder genesen sind. Diese Besucher haben die Möglichkeit, sich Tickets vorab über Vorverkaufsstellen, der Geschäftsstelle der Bayreuth Tigers sowie online zu buchen. Es wird darauf hingewiesen, dass in diesem Fall jeweils ein Nachweis innerhalb von 24 Stunden per Email an die Geschäftsstelle der Tigers (geschaeftsstelle@bayreuthtigers.de) erfolgen muss. Geht kein Nachweis ein, müssen die Tickets in diesem Fall storniert werden.

Es herrscht Maskenpflicht, außer beim Essen und Trinken

Getestete Personen erhalten Zugang und haben die Möglichkeit, Tickets direkt und ausschließlich am Spieltag in der Geschäftsstelle der Bayreuth Tigers respektive an der Abendkasse zu erwerben. Ein PCR-Test darf hier maximal 48 Stunden alt sein. Ein zertifizierter Antigen-Schnelltest nicht älter als 24 Stunden. Eine Testung von Seiten der Bayreuth Tigers kann nicht angeboten werden. Ein Alkoholausschank während der Spiele wird nicht erfolgen. “Wir bitten dringend darum, auch selbst keine alkoholhaltigen Getränke mitzubringen”, heißt es vom Verein. Im gesamten Stadion und über die Dauer der Veranstaltung gilt Maskenpflicht. Medizinische Masken oder FFP2 sind möglich. Selbstverständlich dürfen Speisen und Getränke verzehrt werden und zu diesem Zweck die Masken und für die notwendige Dauer abgenommen werden.

Der Vorverkauf für das erste Spiel gegen die Selber Wölfe, das am 1. Oktober stattfindet, startet am 7. September.

ms