Bayreuth Tigers: DEL2 beendet Hauptrunde sofort

BAYREUTH. Für die Bayreuth Tigers wird es in dieser Saison kein weiteres Spiel in der DEL2 geben. Denn die Hauptrunde wurde mit sofortiger Wirkung beendet, das gab die Liga am Donnerstag bekannt.

Mittels einstimmigen Beschluss wurde sich bei der DEL2 dazu entschieden, die Hauptrunde mit dem Stichtag am 8. April zu beenden. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation im Spielbetrieb der DEL2 mit mehreren positiven Covid-Fällen und behördlich angeordneten Quarantänen sahen die Verantwortlichen dies als beste Lösung für den derzeitigen Spielbetrieb und die anstehenden Playoffs.


“Nachdem wir nahezu 50 von 52 Spieltagen der Hauptrunde durch den unermüdlichen Einsatz der Klubs absolviert haben, hätten wir uns eine vollständige Beendigung dieser Runde gewünscht. Allerdings geht die Gesundheit aller vor. Wir haben seit dem Osterwochenende in gleich mehreren Klubs Anzeichen für und zum Teil bereits bestätigte Corona-Fälle, weshalb wir gemeinschaftlich ein Fortsetzen der Hauptrunde auf Teufel komm raus nicht befürworten. Vielmehr wollen wir Sorge für die Gesundheit der Spieler tragen und mit Blick auf die anstehenden Playoffs einen dann wieder besseren Rahmen für den Wettbewerb organisieren”, sagt René Rudorisch, DEL2-Geschäftsführer.

Quotentienregel kommt zum Tragen

Die Endtabelle der Hauptrunde setzt sich aus den bis zum 8. April 2021 gespielten Partien und der anzuwendenden Quotienten-Regel gemäß Spielordnung zusammen. Die Platzierungen erfolgen demnach nach der Quotienten-Regel (Punkte durch Spiele) mit zwei Nachkommastellen, alsdann nach dem Quotienten der Tordifferenz im Verhältnis zu den absolvierten Spielen.

Die Bayreuth Tigers werden die Saison damit auf dem 14. und letzten Platz beenden. Absteiger wird es diese Saison ja bekanntlich keine geben. Für die Oberfranken heißt das nun, die Partien gegen Kaufbeuren sowie bei den Bietigheim Steelers fallen aus.

ms