Bayreuth Tiger: Goalie bleibt an Bord

BAYREUTH. Die nächste Personalie bei den Bayreuth Tigers ist fix: Torhüter Timo Herden hat seinen Vertrag über den Sommer hinaus verlängert und wird in seine vierte Saison bei den Bayreuth Tigers gehen. Das gab der Verein am Donnerstag bekannt.

“Wir wissen aus den vergangenen Jahren, was wir an Timo haben und wollten deshalb frühzeitig mit ihm verlängern. Wir sind froh, dass dies schnell geklappt hat und wir damit auf Goalie-Position sehr gut aufgestellt sind”, ordnet Geschäftsführer Matthias Wendel die Weiterverpflichtung Herdens ein. Und Coach Petri Kujala ergänzt: “Timo ist ein noch immer junger und sehr ehrgeiziger Torhüter, der inzwischen auch sehr erfahren ist. Er passt perfekt in unser Team und ich bin überzeugt, dass er sich noch weiter entwickeln wird.”


In der kommenden Saison die Hauptlast im Tor tragen

Der 26-Jährige kam 2018/19 aus Düsseldorf und Bad Bauheim und hat sich längst in der Mannschaft etabliert. Herden hat sich auf der wichtigsten Position eines Eishockey-Teams immer wieder gegen starke Konkurrenten durchgesetzt, sodass er in der kommenden Saison die Hauptlast auf seiner Position tragen wird. Herden wird voraussichtlich ein junger, talentierter Torsteher an die Seite gestellt, der sich am Goalie der Tigers orientieren wird und seine Erfahrungen sammeln kann.

“Uns gefällt die Stadt sehr gut”

Der Keeper hatte auch Angebote von anderen Vereinen. Allerdings hat er sich entschieden, in Bayreuth zu bleiben. “Uns gefällt es in der Stadt sehr gut, wir kennen inzwischen fast alles, das Team, bei welchem noch einige Jungs weiterhin in Bayreuth bleiben, versteht sich und im Verein fühle ich mich sehr wohl”, sagt Herden, der 83 Pflichtspiele für die Oberfranken absolvierte, und ergänzt: “Wir schauen nicht zurück, müssen die vergangene Spielzeit abhaken und konzentrieren uns auf die neue Saison, in der wir sicherlich ganz anders, und von Anfang an, agieren können.”

ms