1,236 Millionen Euro für Belebung der Bayreuther Innenstadt

BAYREUTH. Der Sonderfonds „Innenstädte beleben“ des Bayerischen Städtebauförderungsprogramms 2021 ist aufgestellt. Insgesamt umfasst der Fördertopf 100 Millionen Euro aus der Städtebauförderung, davon gehen 16 Millionen Euro an in der Summe 40 oberfränkische Kommunen, wie die Bayreuther CSU-Landtagsabgeordnete Gudrun Brendel-Fischer mitteilt.

Maßnahmen in der Bayreuther Innenstadt werden mit 1,236 Millionen Euro gefördert. Im Landkreis Bayreuth gibt es 120.000 Euro für Projekte im Ortskern von Goldkronach, 152.000 Euro für die Belebung des Stadtkern von Pegnitz sowie für Maßnahmen im  Marktkern von Weidenberg 304.000 Euro.


Mit dem Sonderfonds „Innenstädte beleben“ soll den Folgen der Pandemie in den Innenstädten und Ortskernen ein wirksames Mittel entgegengesetzt werden. „So werden Machbarkeitsstudien gefördert, die aufzeigen, wie man leerstehende, großflächige Einzelhandelsimmobilien anders nutzen kann, hierzu zählt auch deren Zwischenerwerb oder ganz allgemein städtebauliche Konzepte zur Weiterentwicklung der Innenstädte“, nennt Brendel-Fischer einige Beispiele. Auch der Fördersatz kann sich sehen lassen: Er beträgt 80 Prozent, bei besonders finanz- und strukturschwachen Gemeinden sogar bis zu 90 Prozent.  red/rs